Freitag, 6. Juli 2012

Einmal im Haus umgezogen...

... ja, das sind meine Nähutensilien und ich. Endlich dürfen meine Schätze das Tageslicht genießen. Wir sind nämlich vom Keller in den 1. Stock gezogen. Hier ist es jetzt super einfach für mich mit dem Nähen, da ich auf dem Stockwerk bin, wo am meisten "gelebt" wird. Vorher war das Zimmer unser AA-Zimmer --> Arbeits- und Abstellzimmer. 

Ich habe die einfach Holztischplatten vom Schweden geholt und weiß lasiert. Ebenso habe ich mir einen lang ersehnten Wunsch erfüllt und mir einen Garnrollenhalter gebastelt. Ich sag Euch, wenn ich nur daran denke wie mir die Hand bei den vielen Löchern wehgetan hat.... aber es hat sich doch gelohnt. Ebenso habe ich unserem großen Drucker/Fax und Kopiergerät einen fahrbaren Wagen gebaut. Jetzt steht er gut verstaut und trotzdem noch zugänglich unter dem Tisch.  Und mein Mann und ich haben ordentlich getrennte Schreibtische. Die notwendigsten Sachen aus dem Abstellbereich fanden nun einen Platz hinter einem Vorhang.

Aber seht nun selbst dieses wunderschöne helle Zimmer:






Kommentare:

  1. OmG Katja, mein Neid schleicht dir hinterher. Was gäbe ich für ein eigenes Nähzimmer. Falls mein Mann mich irgendwann mal rausschmeißt, kann ich dann in deinem Nähzimmer einziehen ?

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Na klar, dann bekommst du eine bequeme Matratze mittenrein :-) und darfst dich mit Stoffbahnen zudecken *lach*

    AntwortenLöschen